Skipiste Vitelli: Slow-Ski

Vitelli – Slow Ski
Vitelli – Slow Ski
vitelli_panchine01
Vitelli – Slow Ski
Vitelli – Slow Ski
Vitelli – Slow Ski

Skipiste Vitelli: Slow-Ski.

Hierfür wurde die landschaftlich reizvollste Piste des Skigebiets Faloria gewählt, die geschichtstr ächtige Strecke, auf der anlässlich der 1956 in Cortina ausgetragenen Winterolympiade die Riesenslalom-Rennen gefahren wurden.
Die Abfahrtsstrecke liegt inmitten der Natur, fern von Aufstiegsanlagen und Bergbahnen, und ist sehr abwechslungsreich.

In 2150m Höhe befindet sich eine ‘Relax-Area‘ mit Sitzbänken bänken, mit einem herrlichen Blick auf den majestätischen Berg Cristallo im Vordergrund, und dem zauberhaften Misurina- See mit dem legendären Drei Zinnen im Hintergrund.

Die Piste ist in zwei Abschnitte unterteilt: ‘Vitelli Alta‘, schwarz und anspruchsvoll, und ‘Vitelli Bassa‘, rot und mittelschwer.
Die Abfahrt beginnt in 2356 m Höhe und führt, mit einer Gesamtlänge von 2920 m, bis nach Pian de ra Bigontina auf 1744 m hinab.
Der Höhenunterschied beläuft sich auf insgesamt 612 m, mit 23% durchschnittlicher und 51% maximaler Neigung.
Von Pian de ra Bigontina geht es dann entweder auf Skiern oder auch mit dem Sessellift bis zum Ortsteil Rio Gere hinab.
Bewusste Pure-Nature-Genießer und all jene, die ganz entspannt ihrem Lieblingssport frönen möchten, zieht seit dieser Wintersaison die Piste Vitelli in ihren Bann.